Bericht der Tischtennisbteilung zur Generalversammlung 2020

Liebe Tischtennisfreunde, liebe TSVler!

Hier folgt mein Bericht für die Jahreshauptversammlung 2020:

Sportliches:

Die Saison 2019/20 wurde durch den Badischen TischTennis Verband am 12.03.2020 bis zunächst zum 19.04.2020 wegen des Corona Viruses ausgesetzt. Später wurde die Saison für beendet erklärt.

Zum Zeitpunkt des Abbruches waren in der Saison 2019/20 noch 2 Spiele
auszutragen.

Das Spieljahr 2019/20 war die zweite Saison mit 2 Mannschaften:

  • TSV I: Kreisklasse B Staffel 1
  • TSV II: Kreisklasse D


TSV I: Mathias Helfrich, Klaudius Kerbel, Siegfried Ginter, Werner Zivna, Hans-Peter Kratz und Manfred Juretzko.

Der TSV I belegte in der Abschlußtabelle den 5. Platz:

In der Rückrunde hatte die erste Mannschaft mehrere Verletzungsausfälle zu verkraften und verlor daher einige Spiele oder spielte unentschieden.


TSV II: Theo Funke, Reinhard Behm, Jan-Peter Stobbe, Matthias Kratz. Bernd
Günter Pfeiffer, Erwin Krause, Heribert Kampschröer und Martin Link fehlen auf dem Bild.

Durch die Abordnung von Spielern der zweiten Mannschaft zur ersten Mannschaft kam es beim TSV II auch zu Engpässen.
Der TSV II belegte den 6. Platz in der Abschlußtabelle:

Kulturelles

Winterfeier
Unsere traditionelle Winterfeier 2019/20 fand am 12.01.2020 in der Gaststätte der Jahnhalle statt.

TT Ausflug
Der TT Ausflug 2019 führte uns nach Rüdesheim am Rhein. Hans-Peter Kratz hatte wieder ein vielfältiges Programm für drei Tage zusammengestellt.

Der nächste Ausflug wird uns nach Straßburg führen.


Ferienspaß der Gemeinde

2019 haben wir am Ferienspaßprogramm der Gemeinde, leider mit mäßiger
Beteiligung, teilgenommen.
Für 2020 haben wir uns aber trotzdem wieder angemeldet

Sportpolitisches

Fusion des Badischen TischTennisverbandes, des Südbadischen
TischTennisverbandes und des TischTennisverbandes Württemberg-
Hohenzollern zu TISCHTENNIS BADEN-WÜRTTEMBERG

Beim außerordentlichen Verbandstag des Badischen Tischtennisverbandes am 29.06.2019 in Ettlingenweier stimmte zwar die Mehrheit der anwesenden badischen Vereine mit 63,31 % für eine Fusion – allerdings wurde die satzungsgemäß benötigte 4/5-Mehrheit (entspricht 80 %) deutlich verfehlt.

Die geplante Fusion der drei baden-württembergischen Tischtennis-Verbände Baden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern zu einem großen, gemeinsamen baden-württembergischen Verband ist leider gescheitert. Somit wird es nur die sog. kleine Lösung geben.

Damit bleibt Baden weiterhin ein eigenständiger Verband – und hat leider die zukunftsreiche Chance eines Zusammenschlusses sowie die Einführung von hauptamtlichen Strukturen verpasst.

Da sich die beiden anderen Verbände Südbaden und Württemberg-Hohenzollern auf deren jeweiligen Verbandstagen mit sehr großer Mehrheit für die Fusion aussprachen, wird es zumindest zu einem kleinen Zusammenschluss kommen. In Württemberg-Hohenzollern votierten 98 % pro Fusion, in Südbaden sogar 100 %!

Bernd Günter Pfeiffer
Abteilungsleiter Tischtennis

Bericht der Tischtennisbteilung zur Generalversammlung 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen